Borussen Hiärtken Wettringen
 

Die Borussia in unserem Wohnzimmer

Das Borussen-Hiärtken hatte sich für den Besuch eines Profispielers beworben. Am 13.11.2022 war es soweit. Die beiden Spieler Torben Müsel und Oskar Fraulo aus dem Profibereich, der 2. Vorsitzende des Vereins Dr. Stefen Stegemann und die Fanbeauftragte Jennifer Frankeser folgten der Einladung und bereiteten dem Fanclub einen tollen Nachmittag.

Um sich erst einmal besser kennen zu lernen, stellten Theo und Snap die Geschichte unseres Fanclubs vor. Dabei konnte Snap  viele Insides der langen Geschichte von sich geben. Von dem Gewinn des UEFA-Cups mit anschließendem Feiern in Wettringen bis zu den Fanbesuchen von vielen Gladbach  Stars, wie z.B. Helmut Laumen und Max Eberl.

Natürlich waren alle gespannt, was die Spieler so von sich preis geben. Damit das auch einfach gelingt wurde der 19(00) Fragenhagel durchgeführt. Diese Fragen durften Torben und Oskar mit kurzen Aussagen beantworten. Dabei wurden so Fragen gestellt wie:

  1. Wie ist dein Spitzname?
  2. Was ist dein Lieblingsverein seit dem du Fußball spielst ?
  3. Was ist dein Lieblingsessen?


Der Verein Borussia Mönchengladbach lebt nicht nur von den Spielern. Das Drumherum ist genauso wichtig, damit man Erfolg hat. Jennifer beschrieb ihre Arbeit als Fanbeauftragte, die immer den engen Kontakt zu den Fanclubs sucht, sich um alle Anliegen bei Spielen kümmert und auch sonst immer ein offenes Ohr für das Anliegen der Fans hat. Natürlich wurde auch der Umgang mit den Ultras diskutiert. Hier ist allen das Miteinander und ein offener Austausch wichtig.

Stefan konnte uns von der Arbeit im Vorstand erzählen. Die Philosophie muss stimmen. Der Erfolg ist wichtig, aber in erster Linie wird so ein Verein durch die Menschen geprägt. Das Miteinander muss passen und jeder sollte den anderen respektieren, zuhören und dann lassen sich im Vorstand und im Verein gute Entscheidungen für die Zukunft treffen.

Natürlich kamen auch kritische Fragen auf. Die schwankenden Leistungen der Mannschaft, ist auch im Verein ein Thema. Keiner ist glücklich darüber, das in der einen Woche Leipzig aus dem Stadion geschossen wird und wir danach gegen Darmstadt im Pokal verlieren. Der Umgang mit der Personalie Max Eberl, aber auch die Sicht des Vereins zur WM in Katar, wurden ausgiebig diskutiert. 

In der Pause konnten sich alle noch mit Autogrammen und Fotos gemeinsam mit den Spielern versorgen, bevor die lockere Runde mit  einem kleinen Spielchen abgeschlossen wurde. Torben, Stefan und Jennifer durften sich mit Teddy beim Ball-Hochalten, unter erschwerten Bedingungen, messen.

Zum Abschluss bedankten sich Nappo und Wolle bei unseren Gästen mit einem Präsentkorb. 

Auch der Fanclub bekam noch Geschenke von der Borussia, die von Torben und Stefan überreicht wurden. Dafür nochmals unseren herzlichsten Dank. 

Der ganze Nachmittag war rundum gelungen. Die Spieler gaben einen sympathischen Einblick aus der Kabine und vom Trainingsplatz. Jennifer und ihre Fanbetreuung bleiben uns in langer Erinnerung und die eloquenten Ausführungen des zweiten Vorsitzenden zeigt uns, das der Verein in guten Händen ist, um auch langfristig die Macht am Niederrhein zu sein.